ZukunftsStimmen in der Stiftskriche

Bei Konzerten von Elīna Garanča aufzutreten, ist für viele junge Sängerinnen und Sänger ein Traum. Was dem Sieger oder der Siegerin der Initiative „ZukunftsStimmen“ schon seit der Gründung des Nachwuchsförderprogramms 2019 ermöglicht wird, soll nun erweitert werden. Gleichzeitig hat so das Publikum die Gelegenheit, noch mehr der begabten jungen Sängerinnen und Sänger kennenzulernen, die bei „ZukunftsStimmen“ auf den vorderen Plätzen landen.

Während Elīna Garančas Konzert in Göttweig bisher einem jungen Talent die Chance bot, mit der Star-Mezzosopranistin auf der Bühne zu stehen, so wird der Fokus auf den Nachwuchs rund um Garančas Auftritt heuer noch erweitert. Im Vorfeld des Konzerts „Klassik unter Sternen“ im Stift Göttweig wird erstmalig ein Prelude stattfinden. Dabei werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „ZukunftsStimmen“ auftreten, außerdem das Jugendsinfonieorchester der MKM Niederösterreich. Während die Siegerin, Marie-Sophie Janke, gemeinsam mit Elīna Garanča im Hauptkonzert auf der Bühne stehen wird, sind die Zweitplatzierte Corina Koller und der Drittplatzierte David Kerber, bereits vor dem Konzert zu hören. Von 18.45 bis 19.45 Uhr geben sie bei freiem Eintritt (mit Ticket für das Konzert "Klassik unter Sternen") in der Stiftskirche das Prelude, bei dem sie begleitet vom Jugendsinfonieorchester der MKM Niederösterreich, das erstmals hier auftritt, ihr Können unter Beweis stellen. Das Prelude ist somit nicht nur eine Form der „gelebten“ Nachwuchsförderung und eine Bühne, um sich den Besucherinnen und Besuchern von „Klassik unter Sternen“ zu präsentieren, sondern für das Publikum eine Möglichkeit, sich auf das folgende Konzert von Elīna Garanča einzustimmen.

Zweiter Platz: Corina Koller
31 Jahre jung ist die zweitplatzierte Sopranistin, Corina Koller. Der gebürtige Steirerin studiert Gesang an Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Zusätzlich konnte sie ihr Masterstudium in Kunstgeschichte im Jahr 2017 mit Auszeichnung abschließen. Im Sommer 2022 wird Corina Koller unter anderem an der Oper Graz und der Oper Burg Gars zu sehen sein.

Corina Koller c Shirley Suarez
Foto © Shirley Suarez

Dritter Platz: David Kerber
Der 24 jährige Tenor aus Tirol überzeugte mit seinem Talent und konnte den dritten Platz für sich sichern. Der Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe feierte sein Operndebüt bei den Bregenzer Festspielen im Jahr 2019. David Kerber wird aber der Saison 2022/2023 für zwei Jahre festes Ensemblemitglied der Volksoper Wien.

David Kerber
Foto © David Kerber

Jugendsinfonieorchester Niederösterreich
Junge Talente. Großes Orchester.

Das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich stellt das größte ständige Jugendorchesterprojekt des Landes dar. Als das Ensemble vor über vier Jahrzehnten gegründet wurde, bestand es noch ausschließlich aus jungen Streicher:innen. Heute ist das Nachwuchsorchester auf die stattliche Größe eines sinfonischen Klangkörpers angewachsen. Derzeit musizieren im Jugendsinfonieorchester rund 85 junge MusikerInnen zwischen 15 und 22 Jahren, die an niederösterreichischen Musikschulen unterrichtet werden. Großer Wert wird auf die pädagogische Qualität des Projekts gelegt. Begleitet von einem erfahrenen Dozent:innenteam aus den Reihen des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich, werden unter der Leitung renommierter DirigentInnen Meisterwerke der klassischen Orchester-literatur erarbeitet und anschließend im Rahmen von Konzerten aufgeführt.

Das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich ist ein Projekt des Landes Niederösterreich und bietet entsprechend talentierten sowie engagierten jungen Musiker:innen der Musikschulen in Niederösterreich die Möglichkeit, pädagogische und künstlerische Erfahrungen im Ensemble- und Orchesterspiel zu sammeln. Damit ist dieses Orchester-Projekt ein essenzieller und wertvoller Beitrag und Mosaikstein im Rahmen der Ausbildung der jungen Musiker:innen und wird vom Land Niederösterreich finanziell unterstützt und durch die MKM Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich GmbH innerhalb der Kultur.Region.Niederösterreich GmbH initiiert, organisiert und begleitet.

JSO c Daniela Matejschek
Foto © Daniela Matejschek