„Klassik unter Sternen“ jährt sich 2017 zum 10. Mal!

Auf ein Jubiläum und eine Weltpremiere können sich Freunde von Elīna Garanča im nächsten Open-Air Konzert Sommer freuen. Zum 10. Geburtstag von „Klassik unter Sternen“ auf Stift Göttweig erfüllt sich die lettische Mezzo-Sopranistin gleich mehrere persönliche Träume: Zum allerersten Mal wird sie die Amneris, Aidas Rivalin, auf der Bühne singen. „Jetzt kommen die Partien, von denen ich als Studentin oder als junge Künstlerin geträumt habe. Die stehen jetzt ganz nah vor mir, ich darf sie umarmen und zum Zuschauer transportieren.“, freut sich Elīna Garanča.“

Für dieses Jubiläum verspricht der Künstlerische Leiter, Karel Mark Chichon ein ganz besonderes Programm und außergewöhnliche Stars an der Seite von Elīna Garanča. Durch den Abend begleitet Sie in gewohnt charmanter Weise, ORF Kultur - Lady Barbara Rett.

Weltpremiere, Opernhighlights und ein berühmtes Medley

Mehr als 4.500 Fans wird Elīna Garanča begeistern, wenn sie am 5. Juli gemeinsam mit ihren musikalischen Star-Gästen, Kammersängerin und Sopranistin Barbara Frittoli sowie Tenor Alfred Kim, zum Open Air Konzert „Klassik unter Sternen“ nach Göttweig lädt. Der künstlerische Leiter, Karel Mark Chichon, hat für das Jubiläums-Konzert ein ganz besonderes Programm voller Highlights zusammengestellt. So wird es unter anderem einen Aida-Schwerpunkt geben, bei dem Garanča zum allerersten Mal auf der Bühne in der Rolle der Amneris, Aidas Rivalin, zu hören sein wird. Neben Verdis Aida stehen berühmte und beliebte Arien, u.a. aus Carmen, Cavalleria Rusticana, Turandot, Otello, Don Carlo oder Andrea Chenier auf dem Programm. Den krönenden Abschluss bildet ein von Garanča und ihren Gästen interpretiertes, wunderbares Medley bekannter Melodien, von Tonight über Caminito, Matinatta, Wien-Wien nur Du allein, bis hin zu O sole mio – ein Medley, wie es die berühmten drei Tenöre erstmals 1990 mit legendärem Publikumserfolg in den Caracalla Thermen in Rom gesungen haben.